Alantra gewinnt China-Team von Lincoln

Zuwachs für das China-Gechäft: Alantra begrüßt die neuen Teammitglieder im Shanghaier Büro. 中国业务不断壮大:道安上海办事处团队迎来新成员。

Alantra gewinnt drei Experten des China-Teams von Lincoln International für sein Shanghaier Büro: Richard Zhu wird neuer Managing Director von Atlantra China. Mit ihm wechseln Linda Wang als Director und John Hang als Vice President zu dem internationalen Investment Banking- und Asset Management-Unternehmen. Hinzu kommt ein interner Neuzugang: Iñigo Mateache, bisher Director im Madrider Büro von Alantra, wird in Shanghai die Position des Head of Cross-Border M&A China übernehmen. Alantra plant, mit den Neuzugängen von der Finanzmetropole am Huangpu aus sein China-M&A-Geschäft auszubauen.

Anzeigen

Richard Zhu verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Finanzdienstleistung und Managementberatung und hat in China insbesondere im Mid-Market-Segment chinesische und multinationale Firmen beim Unternehmensverkauf beraten. Bei Lincoln International war er zuletzt ebenfalls als Managing Director tätig. Davor arbeitete er für Morgan Stanley Huaxin Securities, Bain & Company und verschiedene chinesische Fondsgesellschaften. Linda Wang hat bei Lincoln International über zehn Jahre hinweg das China-Geschäft mit aufgebaut. John Hang kann über sieben Jahre Erfahrung im Investmentbanking vorweisen. Die drei Neuzugänge bei Alantra haben in den vergangenen fünf Jahren an mehr als 15 M&A- und Joint Venture-Transaktionen in der Automotive- und Chemiebranche, der Industrieautomation und im Healthcare-Sektor mit einem Gesamtvolumen von über 1 Mrd. USD mitgewirkt. Der Großteil der Deals waren Sell-side-Mandate für chinesische und internationale Mittelständler.

Alantra ist eine weltweit aktive Investment Bank mit dem Fokus auf dem Mid-Market-Segment. Darüber hinaus ist das Unternehmen auch in den Bereichen Asset und Wealth Management tätig.  Die 320 Beschäftigten verteilen sich auf Büros in Europa, den USA, Asien und Lateinamerika. Die Frankfurter Vertretung zählt 30 Mitarbeiter. Zu den zuletzt von Alantra beratenen Transaktionen im China-Geschäft gehörten im vergangenen Jahr der Verkauf der BMF Gruppe aus Neumünster, die von der Privat-Equity-Gesellschaft Argos Wityu in die Hände der deutschen Rantum Capital und der chinesischen Cedarlake Capital wechselte. Zuvor hatten die Alantra-Berat  zwei öffentliche Übernahmen von Schweizer Unternehmen begleitet, nämlich den Erwerb des Düngemittelherstellers Syngenta durch den Staatskonzern ChemChina für 43 Mrd. USD sowie des Flugcaterers Gategroup durch den Mischkonzern HNA für 1,5 Mrd. USD.

Dieser Post ist auch verfügbar auf: Vereinfachtes Chinesisch