Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Bodensee Business Forum mit CNBW-Workshop zu Lieferketten (CBNW-Mitgliederrabatt)

20.09@9:00 - 18:00

EURO199

Bodensee Business Forum 2022 (BBF)
Leitthema: „Impulse für Wege aus den Krisen“

20. September 2022; 9:00-18:00 Uhr
Friedrichshafen, Graf-Zeppelin-Haus
Veranstalter: Schwäbische Zeitung

mit CNBW-Workshop:

„China-Lieferkettenproblematik – Konsequenzen und Strategiewechsel“
16:00-17:00 Uhr

                                   BBF-Tickets (Normalpreis 199 Euro): hier
        CNBW-Mitglieder: 100 Euro*
                                   *bitte melden unter: info@china-bw.net

Zum BBF
internationale Wirtschaftskonferenz mit Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Medien, Gesellschaft; Themen (Auszug):
. Krieg gegen die Ukraine: Deutschlands Dilemma
. Erst Russland, nun Katar: Die Fußball-WM in der Kritik
. Wohlstand ohne Wachstum? Wie Wirtschaft neu gedacht wird (TV-Aufzeichn.)
. Das Ende der Globalisierung, wie wir sie kennen? Sprengen Kriege und Krisen die Lieferketten?
. Wie den Dialog mit China aufrechterhalten?

Referenten (Auszug):

Roderich Kiesewetter (CDU-Sicherheitspolitiker), Jürgen Knappe (General a.D.), Ralph Sina (ARD-Korrespondent), Andrij Melnyk (Botschafter Ukraine), Bernd Neuendorf (DFB-Präsident)Ursula Weidenfeld (Wirtschaftsjournalistin), Helene Sommer (erste Bevollmächtigte IG Metall Friedrichshafen-Oberschwaben), Alexander Höller (Künstler), Günther Oettinger (Ex-EU-Kommissar), Christine Zhang-Lippert (Bridge4Works), Annette Schavan (Ex-Ministerin und Botschafterin, jetzt Vorsitzende des deutsch-chinesischen Dialogforums und CNBW-Beirätin), Christine Althauser (frühere Generalkonsulin in Shanghai und CNBW-Beirätin)

Mehr zum BBF: https://www.bodensee-business-forum.de/ 

Zum CNBW-Workshop 
Verknappung von Rohstoffen, Materialien und Transportkapazitäten – kritische Versorgungslage – lange „unplanbare“ Lieferzeiten – horrende Preissprünge: Corona und der Krieg in der Ukraine zeigen, welche fatalen Auswirkungen (einseitige) Abhängigkeiten innerhalb der global vernetzten Wirtschaft haben. Das gilt für Unternehmen ebenso wie für Staaten. China kommt eine besondere Rolle zu: Schließlich kommt ein Großteil der Grundstoffe für Pharma, Photovoltaik, Automotive und IT aus dem Reich der Mitte. Die Volksrepublik war 2021 zum sechsten Mal in Folge Deutschlands wichtigster Handelspartner.

Im CNBW-Workshop diskutieren Experten:
Welche Schlüsse bzw. Konsequenzen ziehen die Unternehmen aus der heiklen Lage? Ist globale Entkoppelung eine Lösung – und zu welchen Kosten? Macht Optimierung des Shareholder Value künftig noch Sinn? Welche Rolle spielt die Politik?

Bernhard Weber (Moderation)
scheidender Repräsentant des Landes Baden-Württemberg in China
Erster stellvertretender Vorsitzender des CNBW (Stuttgart/Oberkirch)

Bernhard Weber Foto Privat


Christoph Kirsch

Executive Vice President Representative
Bosch Automotive Board Asia Pacific, Robert Bosch GmbH (Stuttgart/Shanghai)

Bosch Kirsch2

Lutz Berners
Berners Consulting (Stuttgart)
Technologiekooperationen, Markterschließung, Joint Ventures, Beteiligungen, Übernahmen

Lutz Berners2
BBF-Tickets (Normalpreis 199 Euro): hier
CNBW-Mitglieder: 100 Euro*
*bitte melden unter: info@china-bw.net

Details

Datum:
20.09
Zeit:
9:00 - 18:00
Eintritt:
EURO199
Veranstaltungskategorien:
,
Webseite:
https://china-bw.net/de/veranstaltungen/bodensee-business-forum-mit-cnbw-workshop-zu-lieferketten-cbnw-mitgliederrabatt

Veranstalter

China Netzwerk Baden-Württemberg e.V.
Telefon:
+49 7802 70 307 58
E-Mail:
info@china-bw.net
Veranstalter-Website anzeigen