Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Recht in der Automobil­zulieferindustrie 2022

06.07@9:00 - 07.07@17:00

EURO2250

Die Konferenz für einen offenen Dialog rechtlicher Aspekte zwischen OEMs und Zulieferern – hier erhalten Sie einen Überblick zu aktuellen Trends und Best Practices.

Endlich ist es soweit: nach pandemiebedingter Pause treffen wir uns am 6. und 7. Juli 2022 wieder bei der Euroforum Jahrestagung „Recht in der Automobilzulieferindustrie“ in Leinfelden-Echterdingen. Es gibt viel zu berichten und zu diskutieren, denn die Automobilzulieferbranche befindet sich in einer ständigen Transformation.

>> Zur Anmeldung

 

Programm

Mittwoch, 6. Juli 2022

09:00

CHECK-IN

09:30

OPENING 1. TAG

Begrüßung und Einführung in die Thematik des 1. Konferenztages durch die Vorsitzenden

Martin MaierGeneral Counsel / Vice President Legal & Compliance, EDAG Group

Dr. Ingmar OltmannsHead of Legal, thyssenkrupp Automotive Body Solutions
09:40

Automotive Trends und aktuelle Ereignisse: Herausforderungen und Chancen für die Zulieferindustrie

  • Lieferketten zwischen Volllast und Stillstand
  • Kosten und Preise aus dem Gleichgewicht
  • Neues Fahren von manuell bis Cloud-basiert

Christoph StürmerPartner, Vindelici Advisors AG
10:10

ZEIT FÜR FRAGEN UND DISKUSSION

Lieferketten vor aktuellen Herausforderungen

10:20

Managing Global Supply Chain Disruptions

  • Ursachen für Störungen in den globalen Lieferketten: COVID19-Pandemie, Blockade des Suez-Kanals, Krieg in der Ukraine
  • Rechtliche Implikationen: Höhere Gewalt (Force Majeure), Wegfall der Geschäftsgrundlage, Unmöglichkeit
  • Rechtsfolgen: Suspendierung der vertraglichen Verpflichtungen, Anpassung des Vertrages, Risikominimierung durch Vertragsgestaltung

Dr. Thomas JansenPartner, Heuking Kühn Lüer Wojtek PartGmbH
10:50

ZEIT FÜR FRAGEN UND DISKUSSION

11:00

KAFFEEPAUSE

11:30

KEYNOTE

Supply Chain Due Diligence – Chancen & Risiken der dynamischen Regulatorik

  • Dynamische Regulatorik am Beispiel der Supply Chain
  • Vor- und Nachteile dynamischer Regularien
  • Aktuelle rechtliche Entwicklungen – welche Chancen und Risiken birgt die Zukunft?

Dr. Jonas KotzurInhouse Legal Counsel, Corporate Legal Services, Mobility Solutions (BBM), Purchasing and Logistics, Robert Bosch GmbH

Dr. Schirin Seibold-RuegerInhouse Legal Counsel, Corporate Legal Services, Mobility Solutions (BBM), Purchasing and Logistics, Robert Bosch GmbH
12:00

KEYNOTE

Supply Chain Compliance 2.0

  • Neue Unternehmenspflichten im internationalen Vergleich
  • Detaillierte Umsetzungsvorgaben und staatliche Überwachung
  • Besondere Rollen von Gewerkschaften und NGOs

Eric MayerPartner, Head of Industry Compliance, GSK Stockmann
12:30

ZEIT FÜR FRAGEN UND DISKUSSION

12:45

MITTAGSPAUSE

13:45

IMPULS

Die Lieferkettenkrise in der Automobilzulieferindustrie – Brandbeschleuniger oder Gamechanger?

Dr. Ralph GrebLL.M., Head of Legal Group Automotive, LEONI Bordnetz-Systeme GmbH

ESG – Der Paradigmenwechsel zwischen Wirtschaft und Gesellschaft

14:15

DISKUSSION

Die neue Nachhaltigkeitsberichterstattung nach der Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD): Fluch oder Segen für die deutsche Automobilzuliefererindustrie?

  • Wer muss wie, ab wann und in welchem Umfang berichten?
  • Welche indirekten Auswirkungen hat die CSRD auf nicht (direkt) betroffene Automobilzulieferer?
  • Welche Plattformen gibt es, um die Pflichten zur nichtfinanziellen Berichtserstattung mit vertretbarem Aufwand zu erfüllen und die Nachhaltigkeitsberichterstattung als Chance und nicht als lästigen Aufwand zu begreifen?

Dr. Andreas Bauer in der Diskussion mit Mirjam Bendak
und weiteren Vertretern

Dr. Andreas F. BauerLL.M., Partner, Co-Head Mobility Sector Group, GSK Stockmann

Mirjam BendakESG Reporting, Mercedes-Benz Group AG

Peter DorschtHead of Legal, OECHSLER AG
15:00

Die deutsche Automobilindustrie in Chinas Smart Mobility Markt: Pole Position, Beifahrer oder Zuschauer – wer gewinnt das Rennen nach den chinesischen Spielregeln 2.0?

  • Chinas Automobilindustrie 2022: Marktöffnung vs. technologische Autonomie
  • Technologietransfer nach China: alte und neue Risiken
  • Datenschutz, Exportkontrolle und andere regulatorische Herausforderungen
  • Internationale Standards „Made in China“

Thomas WeidlichPartner, Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Dr. Yuan ShenLL.M., Partnerin, Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
15:30

ZEIT FÜR FRAGEN UND DISKUSSION

15:40

KAFFEEPAUSE

Autonomes Fahren

16:10

Der Weg zum automatisierten Fahren – mit neuen Technologien von Null auf Hundert?

  • Wo kommen wir her – wo wollen wir hin?
  • Was ist heute schon möglich?
  • Wo wird die Automobilindustrie in 10 Jahren stehen?

Dr. Janett Fahrenholz LL.M. (Auckland)Head of Regulatory Law, Volkswagen AG

Janine UrbanSyndikusrechtsanwältin, Volkswagen AG
16:55

Autonomes Fahren – im Spannungsfeld zwischen durchführen, können und wollen

  • Stand von Gesetzgebung und regulatorischem Umfeld
  • Problemstellungen für das „autonome Fahren für jedermann“
  • Herausforderungen für die Automobilzuliefererindustrie heute und morgen

Olaf Noje-KnollmannHead of Legal, Panasonic Automotive Systems Europe GmbH

Volkhard PfaffGeneral Counsel, Panasonic Europe B.V.
17:40

ZEIT FÜR FRAGEN UND DISKUSSION

18:00

ENDE DES 1. KONFERENZTAGES

Anschließende gemeinsame Abendveranstaltung

 

Donnerstag, 7. Juli 2022

08:30

MORNING COFFEE

09:00

OPENING 2. TAG

Begrüßung und Einführung in die Thematik des 2. Konferenztages durch die Vorsitzenden

Martin MaierGeneral Counsel / Vice President Legal & Compliance, EDAG Group

Dr. Ingmar OltmannsHead of Legal, thyssenkrupp Automotive Body Solutions

Post-Corona: Die Automobil- und Zulieferindustrie in der Restrukturierung

09:10

Sanierung jetzt auch ohne Insolvenz(-Schutzschirm)verfahren? – Erste Praxiserfahrungen mit dem StaRUG

  • „Timing ist alles“: der Ablauf eines StarRUG-Verfahrens
  • Voraussetzungen für die Sanierung mittels StaRUG
  • Welche Sanierungsinstrumente sind neu?

Dr. Christoph Schulte-KaubrüggerPartner, White & Case LLP
09:35

ZEIT FÜR FRAGEN UND DISKUSSION

Kartellrecht

09:45

Gasmangellage und Energiesicherungsgesetz – Checkliste für die Industrie

Gerd StuhlmacherRechtsanwalt, Partner, Branche Energy, LUTHER Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
10:15

ZEIT FÜR FRAGEN UND DISKUSSION

Quick-Savings

10:25

Rechtliche Herausforderungen von Quick-Savings in der Automobilzulieferindustrie

  • Quick Savings als Strafrechtsproblem? Aber das machen doch alle?!
  • Kurzer Blick in die USA
  • Möglichkeiten zur Haftungsvermeidung in der Praxis

Dr. Stefan PetermannHead of Compliance Committee Office, Robert Bosch GmbH
10:55

ZEIT FÜR FRAGEN UND DISKUSSION

11:00

KAFFEEPAUSE

Rückruf

11:30

Rückrufe und Feldaktionen bei Serienschäden: Niedrigere Hürden für den Regress und damit höhere Risiken für Zulieferer nach der Kaufrechtsreform 2022?

  • Änderung des Sachmangelbegriffes in § 434 BGB ab dem 1. Januar 2022
  • Auswirkung der Reform für Automobilzulieferer im Hinblick auf das Haftungsrisiko bei Serienschäden
  • Handlungsempfehlungen

Miriam RichterCounsel, Bird & Bird

Dr. Matthias SpilkerLL.M., Partner, Bird & Bird
12:00

ZEIT FÜR FRAGEN UND DISKUSSION

Neues Kaufrecht

12:05

Das neue Kaufrecht – Änderungen der §§ 433 ff BGB aufgrund der Warenkauf-Richtlinie

  • Hintergrund der Gesetzesänderung
  • Verträge über Waren mit digitalen Elementen: Mangelbegriff und Aktualisierungspflicht
  • Weitere Sonderbestimmungen beim Verbrauchsgüterkauf, insb. bzgl. Rücktritt, Schadensersatz und Verjährung

Dr. Ingmar OltmannsHead of Legal, thyssenkrupp Automotive Body Solutions
12:35

Verhandlungsansatz zum neuen Mangelbegriff

  • Problem: Gleichrang von subjektivem und objektivem Fehlerbegriff nach neuem Recht
  • Aber: Objektiver Qualitätsstandard kann durch „negative Beschaffenheitsvereinbarung“ abbedungen werden
  • Ziel: Alleinige Geltung des subjektiven Fehlerbegriffs

Peter DorschtHead of Legal, OECHSLER AG
13:05

ZEIT FÜR FRAGEN UND DISKUSSION

13:15

ZUSAMMENFASSUNG DES 2. KONFERENZTAGES DURCH DIE VORSITZENDEN

13:30

GEMEINSAMES MITTAGESSEN

14:30

ENDE DER EUROFORUM KONFERENZ

 

>> Zur Anmeldung

Details

Beginn:
06.07@9:00
Ende:
07.07@17:00
Eintritt:
EURO2250
Veranstaltungskategorien:
,
Webseite:
https://live.handelsblatt.com/event/recht-in-der-automobil-zuliefererindustrie/

Veranstaltungsort

Parkhotel Stuttgart Messe-Airport
Filderbahnstraße 2
Leinfelden-Echterdingen, 70771
Google Karte anzeigen

Veranstalter

Euroforum Deutschland GmbH
Telefon:
+49 211 887 43 – 3599
E-Mail:
anmeldung@euroforum.com
Veranstalter-Website anzeigen