Chinas Technologie-Sektor attraktiv für Private Equity

Die chinesische Regierung investiert in junge und innovative Unternehmen.

Chinesische Unternehmen aus dem Bereich Telekommunikation, Medien und Technologie (TMT) verzeichneten im zweiten Quartal des laufenden Jahres die höchsten Private Equity- und Venture Capital-Investitionen seit 2012. Das geht aus einer neuen Studie von PricewaterhouseCoopers (PwC) hervor.

Anzeigen

5,35 Mrd. USD (4,26 Mrd. EUR) an Private Equity und Wagniskapital flossen laut den Analysten des Beratungshauses von April bis Juni in den TMT-Sektor – eine Verdoppelung im Vergleich zum ersten Quartal mit nur 2,30 Mrd. USD (1,83 Mrd. EUR) an Investitionen. Dabei lag die Zahl der Transaktionen mit 214 sogar niedriger als die 245 Deals der Monate Januar bis März. Innerhalb des Sektors zogen die Bereiche E-Commerce und Mobile die meisten Großtransaktionen von über 100 Mio. USD an.

Als Gründe für den sprunghaften Anstieg beim Beteiligungsvolumen im chinesischen TMT-Sektor stellen die Analysten von PwC neben der traditionellen Schwäche des ersten Quartals, die durch das Frühlingsfest bedingt ist, vor allem die verbesserten Exit-Perspektiven für Investoren heraus. Hier stehen vor allem Börsengänge wieder im Fokus der Beteiligungsgesellschaften. Nach einem Rückstau bei IPOs aufgrund von regulatorischen Problemen bis in die erste Monate 2014 zogen die Zahl Börsengänge in Shanghai und Shenzhen ab dem Frühjahr wieder deutlich an. Ein weiterer Faktor waren die erfolgreichen US-Börsengänge von chinesischen Internet- und Technologie-Unternehmen wie Alibaba und JD.com. Dies half die Attraktivität des TMT-Sektors auch in China zu steigern.

Auch in anderen Sektoren brachen die Zuflüsse an außerbörslichem Eigenkapital alle Dämme. Mit insgesamt 17,61 Mrd. USD (14,02 Mrd. EU) an Investitionen über alle Branchen hinweg stellten die in China aktiven Private Equity- und Venture Capital-Gesellschaften im zweiten Quartal einen neuen Rekord auf.

Die Studie kann auf der Seite von PwC kostenlos heruntergeladen werden.