Chinesischer Serienkäufer: Zhongding Group strebt Akquisition der Wegu Holding an

1959 wurde der Betrieb der Wegu Holding von der westfälischen Stadt Werl nach Kassel verlagert, wo zunächst Zubehör für Motorräder und Autos hergestellt wurde. / 1959年,Wegu公司从德国北莱茵-威斯特法伦州的韦尔搬迁到卡塞尔,并在这里开始生产摩托车和汽车配件。

Der chinesische Automobilzulieferer Anhui Zhongding Holding (Group) Co.,Ltd. plant die hessische Wegu Holding für einen Preis von 95 Mio. Euro zu 100% zu erwerben. Dies gab das an der Börse Shenzhen notierte Unternehmen in einer Pflichtveröffentlichung bekannt. Eine endgültige Einigung über die Transaktion steht allerdings noch aus. Im Falle einer Einigung handelt es sich um die dritte Übernahme eines deutschen Unternehmens durch den chinesischen Konzern. Als bisherige Gesellschafter von Wegu nennt Zhongding die Investmentgesellschaften DMB 1. Invest (90% der Anteile) und Equitrust Beteiligungen (5%) genannt. Die Geschäftsführung wird seit 2006 von Horst Zimmermann wahrgenommen, der bisher ebenfalls 5% der Unternehmensanteile hält.

Anzeigen

Die in Kassel ansässige Wegu Holding ist international bekannt für Gummi- und Kunststofftechnologie. Das Unternehmen beschäftigt in Kassel und im slowakischen Pata rund 260 Mitarbeiter und erzielte im Geschäftsjahr 2013 einen Umsatz von 72,1 Mio. Euro.

Die Zhongding Group hat ihre Zentrale in Ningguo in der südostchinesischen Provinz Anhui. Zu den Kunden gehören u.a. VW, BMW, Ford und Toyota. Der Jahresumsatz liegt bei etwa 10,4 Mrd. RMB. Das Unternehmen beschäftigt weltweit 6.200 Mitarbeiter. Mit internationalen Transaktionen ist das chinesische Privatunternehmen bereits vertraut. Neben der Akquisition einer koreanischen Firma im Jahr 20014, erwarb das börsennotierte Unternehmen bereits 2007 den Hydraulikleitungshersteller Schmitter und im vergangenen Jahr den Dichtungsspezialisten Kaco.

Dieser Post ist auch verfügbar auf: Vereinfachtes Chinesisch