PE-/VC-Transaktionen in Chinas TMT-Branche ziehen an

PE-/VC-Transaktionen Chinas TMT-Branche
Quelle: Adobe Stock; © THINK b

Bildnachweis: THINK b.

Nach einem Rückgang im Jahr 2020 haben sich die Private-Equity-(PE-) und Venture-Capital-(VC-)Investitionen in Chinas Telekommunikations-, Medien- und Technologiebranche (TMT) im zweiten Quartal erholt. Dennoch kam es sowohl beim Investitionsvolumen als auch beim Investitionswert zu einem Dreijahrestief. 1.187 PE-/VC-Transaktionen wurden in Chinas TMT-Branche im ersten Halbjahr 2020 verzeichnet, 34% weniger als im zweiten Halbjahr 2019.

Die Transaktionen mit offengelegtem Investitionswert beliefen sich auf insgesamt 13,967 Mrd. USD, 32% weniger als im Vorjahreszeitraum. Insgesamt kam es auch nur zu 25 Geschäften mit einem Geschäftswert von über 100 Mio. USD. Unter den vier Teilsektoren verzeichnete die Technologiebranche das höchste Investitionsvolumen, da China in den letzten Jahren Maßnahmen zur Generierung von Wachstum sowie zur Unterstützung von Technologie und Innovation vorgestellt hat.
Im ersten Halbjahr 2020 wurden insgesamt 760 Transaktionen mit einem Wert von 7,919 Mrd. USD abgeschlossen, 14 Einzelgeschäfte mit einem Volumen von jeweils über 100 Mio. USD. Im Gegensatz dazu fielen in den Teilsektoren Internet und mobiles Internet die Transaktionen und der Investitionswert auf ein neues Dreijahrestief.  380 Internet- und Mobiles-Internet-Deals mit einem Volumen von knapp 4,8 Mrd. USD bedeuten einen Rückgang von 33% bzw. 56% gegenüber dem zweiten Halbjahr 2019. Möglicherweise warten Anleger hier auf bessere Investitionsmöglichkeiten.

Im Teilsektor Telekommunikation schließlich kam es zu 19 Transaktionen; interessanterweise stieg der Gesamtinvestitionswert hier deutlich auf 1,085 Mrd. USD. Im Bereich der PE-/VC-Transaktionen in Chinas TMT-Branche litt der Teilsektor Unterhaltung und Medien unter den verheerendsten Auswirkungen der COVID-19-Pandemie. In ganz China wurden aufgrund er Pandemie Filme, Unterhaltungsshows, Sportwettbewerbe und kulturelle Aktivitäten ausgesetzt, wodurch die Nachfrage nach Werbung schrumpfte. Hier wurden 28 Transaktionen mit einem Investitionswert von 1,72 Mio. USD verzeichnet, was einem Rückgang von 71% bzw. 52% gegenüber dem zweiten Halbjahr 2019 entspricht.

www.pwc.com

Dieser Post ist auch verfügbar auf: Vereinfachtes Chinesisch