Leoni übernimmt Mehrheit an Wuhan Hengtong

Kabel für China: Die Nürnberger Leoni AG übernimmt 51% an Wuhan Hengtong Automotive.为中国供应线缆:德国纽伦堡线束系统供应商获得武汉恒通51%的股权。

Leoni erwirbt 51% an Wuhan Hengtong Automotive. Der Bordnetz-Hersteller war bis dato zu 100% im Besitz der Hubei ZhengAo Automotive Accessories. Die Kaufverträge wurden vor kurzem unterzeichnet. Der Nürnberger Anbieter von Kabeln und Kabelsystemen für die Automobilbranche und andere Industrien verfolgt mit der Transaktion ein strategisches Ziel: Leoni wird dadurch zum Lieferanten des Dongfeng-Konzerns, Chinas zweitgrößten Automobilherstellers. Damit möchten die Nürnberger ihr Wachstum in Asien und China vorantreiben.

Das Werk von Wuhan Hengtong Automotive, an dem Leoni nun die Mehrheit hält, liegt ca. 700 Kilometer westlich von Shanghai. An dem Standort in der Provinz Hubei sind derzeit fast 1.000 Mitarbeiter beschäftigt. Nach Angaben von Leoni soll das Unternehmen Kabelsysteme für Autohersteller vor Ort herstellen. Zunächst wird die neue Tochter DPCA, das Joint Venture von Dongfeng und dem französischen Hersteller PSA, beliefern.

2016 wird Wuhan Hengtong Automotive voraussichtlich einen Umsatz von umgerechnet rund 35 Mio. EUR erwirtschaften. Leoni rechnet damit, das Geschäftsvolumen mittelfristig auf einen dreistelligen Millionenbetrag zu steigern. Die Gesellschaft wird im Leoni-Konzernabschluss vollkonsolidiert. Die Transaktion soll innerhalb der nächsten drei Monate zum Abschluss gelangen.

Der der Kabel- und Systemanbieter Leoni meldete für 2015 einen Konzernumsatz von 4,5 Mrd. EUR. Dabei erzielte der Nürnberger Konzern einen Jahresüberschuss von 77,3 Mio. EUR. Die im M-Dax notierte Gesellschaft beschäftigt über 74.000 Mitarbeiter und weist eine Börsenkapitalisierung von 1,06 Mrd. EUR auf.

Dieser Post ist auch verfügbar auf: Vereinfachtes Chinesisch