NIO: Auslieferungszahlen im Oktober 2021

NIO
©MichaelVi - stock.adobe.com

Der chinesische Elektrobauer NIO hat sein Auslieferungsergebnis für den Monat Oktober veröffentlicht.

Der Autohändler lieferte im vergangenen Monat weltweit 3.667 Fahrzeuge aus. Demnach belaufen sich die kumulierten Auslieferungen des Unternehmens, bestehend aus NIO ES8, NIO ES6 und NIO EC6, auf insgesamt 145.703 Fahrzeuge. Im Vergleich zum Vormonat September ergab sich ein Rückgang der Auslieferungen von rund 27,5 Prozent. Die Abnahme entstand durch die Reduzierung des Produktionsvolumen infolge einer Umstrukturierung und Aufrüstung von Fertigungslinien und der Vorbereitung der Einführung neuer Produkte sowie durch Unbeständigkeiten in der Lieferkette beeinträchtigt.

Positive Neuigkeiten gab es bei der Zahl der Auftragseingänge im Oktober, die ein Rekordhoch vorzeigten. Nach dem Upgrade der Fertigungslinie nahm das Unternehmen die Produktion des ES8 gegen Ende Oktober wieder auf.

Der Konzern hat sich über das vergangene Jahr zu einer festen Hausnummer in der E-Autobranche entwickelt und zählt mittlerweile als einer der engsten Konkurrenten vom US-amerikanischen Autobauer Tesla. Ende des Jahres plant das Unternehmen in den europäischen Markt einzusteigen. Die Europa-Kampagne des chinesischen E-Autobauers wird zunächst in Norwegen starten.

Im Gespräch mit der Investmentplattform China/Deutschland berichtete Changyang Li, Communications & Public Affairs NIO Europe, dass zudem das erste NIO House außerhalb Chinas im Stadtzentrum Oslo in der zweiten Jahreshälfte eröffnet wird. Das Forum soll den Kunden des Unternehmens eine Fläche bieten, um Erfahrungen auszutauschen und eine Erlebniswelt zu schaffen, die „über das Auto hinausreicht“.

 

 

Redaktion IPCD