Bosch veräußert Anlassergeschäft an ZMJ

Großer Deal: ZMJ holt sich für über 500 Mio. EUR die Bosch-Tochter SG. 大型交易:郑煤机投资逾5亿欧元收购博世子公司SG集团。

Die Robert Bosch Starter Motors Generators Holding GmbH (SG) geht an ein chinesisches Konsortium aus einem strategischen Investor und einem Finanzinvestor. Die Zhengzhou Coal Mining Machinery Group  (ZMJ) und China Renaissance Capital Investment (CRCI) übernehmen den jahrelang defizitären Bereich des schwäbischen Maschinenbau- und Autozulieferkonzerns. Laut Ad-hoc-Mitteilung der börsennotierten ZMJ legen die Käufer dafür 545 Mio. EUR auf den Tisch. Alle 7.000 Mitarbeiter von SG sollen übernommen und sämtliche Standorte beibehalten werden. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt behördlicher Genehmigungen sowie der Zustimmung der Mitarbeiter an den deutschen Standorten.

Die Sparte SG stellt Starter für Verbrennungsmotoren und Komponenten für Elektromotoren her.  Der Bereich war jahrelang defizitär, als Bosch den 2015 den Verkauf beschloss. Begründet wurde dies damit, dass SG alleine zu niedrige Stückzahlen habe, um an dem unter Überkapazitäten leidenden Markt wettbewerbsfähig zu sein. Investitionen in den nordamerikanischen und die asiatischen Märkte wären weiter nötig. Allerdings gelang dem Bereich in den vergangenen Jahren wieder ein kleines Plus. 2015 betrug der Gewinn vor Steuern 20 Mio. und im vergangenen Jahr 25 Mio. EUR.

ZMJ stellt hauptsächlich Ausrüstung für den Bergbau her, erweitert in den vergangenen Jahren jedoch kontinuierlich das Segment Automotive. „Der Bereich Starter und Generatoren soll zukünftig eine zentrale Rolle in unserem Unternehmen einnehmen“, erklärt Vorstandsvorsitzender JIAO Chengyao in einer Meldung zu der Transaktion. Ziel sei es, durch die verbesserte regionale Aufstellung das Business von SG – insbesondere in Asien – nachhaltig und profitabel auszubauen. Das bestehende Managementteam der Bosch-Tochter soll  an Bord bleiben und die Geschäfte des Unternehmens weiter führen.

Die an den Börsen Hongkong (564:HK) und Shanghai (601717:CH)gelistete ZMJ-Gruppe hat eine Marktkapitalisierung von 12,6 Mrd. RMB (1,7 Mrd. EUR). Größter Anteilseigner des 1958 gegründeten Staatskonzerns ist die Provinzregierung von Henan mit mehr als 32%.

Dieser Post ist auch verfügbar auf: Vereinfachtes Chinesisch