Britischer Robotikspezialist in chinesischer Hand

Robotik für China: Europäische Anbieter stehen im Visier der aufstrebenden Unternehmen aus der Volksrepublik.中国关注欧洲机器人产业。

Die chinesische Estun Automation erwirbt für 15,5 Mio. GBP (18 Mio. EUR) die britische Trio Motion Technology. Das Unternehmen aus Nanjing plant durch die Übernahme von einem Komponentenzulieferer zu eine Anbieter von High-end Motion-Control-Systemen aufzusteigen. Die in Gloucestershire ansässige Trio Motion Technology soll im Rahmen von Estuns Wachstumsstrategie auch als Forschungs- und Entwicklungszentrum fungieren. Als Berater für den chinesischen  Käufer in rechtlicher, steuerlicher und wirtschaftlichen Fragen fungierte Rödl & Partner.

Anzeigen

Die 1993 gegründete Estun ist ein weltweit aktiver Hersteller von Kernsteuerungselementen und intelligenter Automatisierungstechnik. Seit 2015 ist das Unternehmen an der Börse Shenzhen gelistet. Trio Motion Technology wurde 1987 gegründet. Die Briten brachten als einer der ersten Anbieter bereits im darauffolgenden Jahr eine integrierte Antriebssteuerung für Servomotoren auf den Markt.

Mit der Akquisition von Trio Motion Technology durch Estun setzt sich die Reihe der Übernahmen von führenden europäischen Robotik- und Automatisierungsspezialisten durch chinesische Gesellschaften fort.  Im Rahmen der Made-in-China-2025-Initiative fördert die Regierung in Peking gezielt die technologische Aufholjagd der einheimischen Anbieter in ausgewählten Branchen, darunter Robotik und Automatisierung. Besonders deutsche Unternehmen stehen hierbei im Fokus. Neben Deutschlands Vorzeigerroboterproduzenten Kuka, waren im vergangenen Jahr weitere im Automatisierungsbereich tätige Anbieter wie KraussMaffei, Manz, OPS-Ingersoll oder Rockson Automation Ziel chinesischer Beteiligungen und Übernahmen.

Dieser Post ist auch verfügbar auf: Vereinfachtes Chinesisch