Deutsche Messe erwirbt Mehrheit an LaserFair Shenzhen

Internationale Expansion: Die Deutsche Messe weitet ihr Geschäft in China durch Zukäufe aus.国际扩张:德国汉诺威展览公司通过收购扩展在华业务。

Die Deutsche Messe erwirbt einen Mehrheitsanteil an der LaserFair Shenzhen. Der in Hannover ansässige Ausstellungsveranstalter erweitert damit sein Veranstaltungsportfolio in China. Erst im Juli übernahm die Deutsche Messe die Mehrheit an der China International Logistics Equipment and Technology Exhibition (LET). Zur genauen Höhe der Beteiligung an der LaserFair und dem Kaufpreis äußerte sich die Deutsche Messe nicht.

Anzeigen

Die jährlich stattfindende LaserFair Shenzhen ist eine der wichtigsten Messen für Laseranwendungen in China. Die 12 Millionen-Einwohnerstadt Shenzhen in der Provinz Guangdong ist gleichzeitig ein bedeutender Standort für die Laser-Industrie des Landes. So haben sich dort Unternehmen wie Han’s Laser, das als Flaggschiff der Branche gilt, sowie DNE Laser, HSG Laser, Hymson Laser, Yueming Laser, MAX und JPT angesiedelt. Die Messe bildet das gesamte Anwendungsspektrum von Lasern in der industriellen Fertigung ab und zeigt Branchentrends und Innovationen auf. Zudem wird das Branchentreffen von einem Konferenzprogramm begleitet. Die nächste LaserFair Shenzhen findet  vom 8. bis 10. Mai 2019 im Shenzhen Convention & Exhibition Center (SZCEC) statt. Hierzu werden rund 250 Aussteller und 20.000 Besucher erwartet.

„China gilt als größter internationaler Markt für die industrielle Anwendung von Lasern“, erklärt Andreas Luttmann, Director Global Fairs, Deutsche Messe Hannover, in einer Meldung zu der Transaktion. „Daher freuen wir uns, dass wir mit der LaserFair ein boomendes Industriefeld als eigenständige Veranstaltung in einen der weltweit wichtigsten Wachstumsmärkte einbringen können“, so Luttman weiter. Die LaserFair wird seit 2015 von Shenzhen XZQ Information Science and Technology mit Unterstützung der Guangdong Laser Industry Association und der Shenzhen Laser Intelligent Manufacturing Industry Association ausgerichtet. Künftig wird eine Tochtergesellschaft der Deutschen Messe AG, Hannover Milano Fairs Shanghai, gemeinsam mit Shenzhen XZQ die LaserFair Shenzhen veranstalten.

Die Deutsche Messe AG organisiert Investitionsgütermessen im In- und Ausland. Mit einem Umsatz von 356 Mio. EUR im Jahr 2017 zählt sie zu den fünf größten deutschen Messegesellschaften. Zum unternehmenseigenen Eventportfolio gehören internationale Leitmessen wie  die CEBIT die CeMAT und die Hannover Messe.

Dieser Post ist auch verfügbar auf: Vereinfachtes Chinesisch