Start Suche

kion - Suchergebnisse

Wenn Sie mit dem Ergebnis nicht zufrieden sind, suchen Sie bitte erneut
Kion Group AG Kapitalerhöhung – Weichai Power übt Bezugsrechte aus

Kion Group AG Kapitalerhöhung – Weichai Power übt Bezugsrechte aus

Weichai Power (Luxembourg) Holding S.á.r.l. („Weichai Power“) hat im Rahmen der Kapitalerhöhung der KION Group AG seine Bezugsrechte ausgeübt. Die im MDAX gelistete KION...

Kion beteiligt sich an EP Equipment

Die Kion Group erwirbt einen Minderheitsanteil an EP Equipment aus Anji in der ostchinesischen Provinz Zhejiang. Mit der Transaktion soll laut einer Meldung des Wiesbadener Gabelstaplerherstellers an dem Anbieter für Lagertechnikgeräte im Niedrigpreissegment eine exklusive strategische Partnerschaft begründet werden. Kion, dessen Hauptaktionär der chinesische Dieselmotorenhersteller Weichai ist, möchte zusammen mit dem neuen Partner neue Produkte entwickeln und Synergien im Bereich der Lieferketten heben. Über die konkrete Höhe des Anteils und des Preises wurde nichts verlautbart. Das Closing der Transaktion soll im Lauf des Jahres vollzogen werden.

Weichai baut Kion-Anteil aus

Weichai Power erhöht seinen Anteil an der Kion Group AG von 40,23% auf 43,26%. Für die Aktien, die der Dieselmotorenhersteller aus Shandong mit Hilfe der Barclays Bank an Börse erworben hat, wendete Weichai laut einer Unternehmensmitteilung rund 180 Mio. EUR auf. Dies ist bereits die zweite Anteilserhöhung in diesem Jahr. Erst im Sommer hatte der chinesische Ankerinvestor im Rahmen einer Kapitalmaßnahme ein Aktienpaket erworben.

Weichai erhöht Kion-Anteil weiter

Weichai Power baut seinen Minderheitsanteil an der Kion Group AG von 38,25% auf 40% aus. Dafür legt der Dieselmotorenhersteller aus Shandong rund 276 Mio. EUR auf den Tisch. Die Transaktion erfolgt im Rahmen einer Kapitalmaßnahme, bei der Kion sein Grundkapital um 10% erhöht. Insgesamt nimmt der Wiesbadener Gabelstaplerhersteller dadurch rund 459 Mio. EUR an frischen Mitteln ein. Die Kapitalerhöhung ist Bestandteil der Finanzierung der im Juni gemeldeten Akquisition des US-Unternehmens Dematic durch Kion.

Kion übernimmt Dematic für 2,1 Mrd. USD

Kion übernimmt den Lagerlogistikausrüster Dematic für 2,1 Mrd. USD. Damit plant der Gabelstapelhersteller zu einem Komplettanbieter für Intralogistiklösungen zu werden. Der chinesische Hauptaktionär Weichai Power unterstützt die dazu notwendige Kapitalerhöhung. Die Transaktion unterliegt noch den behördlichen Genehmigungen und soll im vierten Quartal abgeschlossen werden.
Kion Group AG Kapitalerhöhung – Weichai Power übt Bezugsrechte aus

Weichai stockt Anteile an Gabelstapler-Hersteller Kion auf

Der chinesische Dieselmotorhersteller Weichai Power hat einen zusätzlichen Anteil von 4,95% an Kion gekauft. Der Zukauf kostete die Chinesen 186,94 Mio. EUR. Damit liegt der chinesische Anteil an dem im MDAX notierten deutschen Gabelstaplerhersteller nunmehr bei 38,25%. Der Zukauf würde die strategische Allianz mit Kion stärken, sagte ein Sprecher von Weichai Power.

德国豪金律师事务所中国事务部负责人将加入KION(凯傲)

现任豪金律师事务所(汉堡, 德国)中国事务部负责人和法学律师事董一梁博士即将加入到凯傲集团(威斯巴登,德国)。 他将于2014年10月份正式任职, 负责有关亚洲和中国市场的法律和商业战略业务。德国叉车制造商 KION(凯傲)于2013年在证券交易所挂牌上市,潍柴动力成为其锚定投资方,目前潍柴动力在凯傲的持股比例达到30% 。Kai Bandilla将会替代董一梁博士成为豪金律师事务所中国事务部的新负责人。

Yiliang Dong geht zu Kion

Zum Oktober 2014 wechselt Dr. Yiliang Dong zur Kion Groupnach Wiesbaden. Dong war bisher Counsel bei der Kanzlei Heuking Kühn Lüer Wojtek in Hamburg. Der seit 2013 börsennotierte Gabelstapelhersteller Kion verfügt mit Weichai Power über einen Strategischen Investor aus China, der aktuell eine Beteiligung von 30% hält. Dong wird bei Kion künftig für Rechtsangelegenheiten sowie Business-Strategie in China und Asien verantwortlich sein. Den China-Desk von Heuking wird künftig Dr. Kai Bandilla leiten.
DDW Ranking Chinesische Eigentümer in Deutschland

DDW-Ranking: Chinesische Eigentümer in Deutschland

Entgegen vieler warnender Stimmen steht die deutsche Wirtschaft nicht vor einem Ausverkauf nach China. Der Plattform DDW Die Deutsche Wirtschaft (DDW) zufolge sind chinesische...

Chinesische M&A-Aktivitäten rückläufig

In den ersten neun Monaten 2018 sank die Zahl der Übernahmen und Beteiligungen von chinesischen Investoren in Deutschland fast um die Hälfte. Während im Vorjahreszeitraum 50 M&A-Deals gezählt wurden, waren es bis Ende September dieses Jahres nur noch 27. Das Deal-Volumen fiel um 29% von 11,7 Mrd. EUR auf 8,35 Mrd. EUR.

Neues Segment in China erschlossen

Der deutsche Gabelstaplerhersteller Kion beteiligt sich am chinesischen Lagertechnikspezialisten EP Equipment, um mit ihm zusammen Marktchancen in Asien und weltweit zu nutzen. Die strategische Partnerschaft zeigt, wie Inbound-Transaktionen allen Beteiligten Mehrwert bieten können.

ANZEIGE