„Die meisten Investitionen sind mit einer langfristigen Strategie verbunden“

Dr. Philip Sandner ist aktuell an einer Studie über Direktinvestitionen chinesischer Unternehmen in Deutschland, welche voraussichtlich im November diesen Jahres veröffentlicht wird.

Automobilzulieferer Xingyu übernimmt I&T GmbH

Der chinesische Autoscheinwerferhersteller Changzhou Xingyu Automotive Lighting Systems ist beim Automobilzulieferer I&T eingestiegen. Bei dem österreichischen Unternehmen war im April ein Sanierungsverfahren in Eigenverwaltung eröffnet worden.

Mehr Spielräume durch Chinesen

Die Übernahme des oberfränkischen Maschinenbauers Waldrich Coburg durch den Staatskonzern Bejing No. 1 war eine der ersten Direktinvestitionen eines chinesischen Unternehmens in Deutschland. Aus heutiger Sicht eine echte Erfolgsstory und ein Musterbeispiel für internationale M&A-Transaktionen.

IPO im Fokus: Snowbird AG – Auf Daunen gebettet

Mit Snowbird geht einer der führenden Daunenveredler aus China in Frankfurt an die Börse. Bis zu 60 Mio. EUR will das Unternehmen bei Investoren in Asien und Europa einsammeln, um das Working Capital für sein weiteres Wachstum zu finanzieren.

IPO im Fokus: Interview mit Börsenkandidat Snowbird

Der chinesische Daunenveredler Snowbird will noch im September in Frankfurt an die Börse. Im Interview stellt sich Vorstandsvorsitzender YAN Changzai den Fragen des GoingPublic Magazins.

Automobilzulieferer paragon gründet Joint Venture

Zusammen mit dem chinesischen Automobilzulieferer Jiangsu Riying Electronics gründet paragon AG ein erstes Joint Venture in China. Der Produktionsstandort wird am Sitz des chinesischen Partners in Changzhou rund 160 km entfernt von Shanghai sein. Das Joint Venture muss noch behördlich genehmigt werden.

Snowbird: im Landeanflug an die Frankfurter Börse

Der Daunenveredler- und -hersteller möchte durch den geplanten Börsengang seine Wachstumsstrategie fortsetzen und neben China auch den europäischen Markt erobern.

Shunfeng übernimmt S.A.G. Solarstrom

SF Suntech Deutschland GmbH übernimmt für 65 Mio. EUR das operative Geschäft und alle Assets der S.A.G. Solarstrom AG. Die Tochter des chinesischen Konzerns Shunfeng Photovoltaic International wird die weitere Sanierung der 2013 in Insolvenz gegangenen S.A.G. Solarstrom übernehmen. Alle Geschäftsbereiche sollen fortgeführt werden und das S.A.G-Management im Unternehmen verbleiben.

Gemeinsam Märkte erobern

Der Kauf des Autozulieferers KOKI durch den Pekinger Staatskonzern AVICEM zeigt, dass die Chinesen bei Übernahmen in Deutschland immer professioneller vorgehen. Was haben sie jetzt mit dem Mittelständler vor?
Expertin auf dem Gebiet deutsch-chinesischer Transaktionen: Yi Sun, Partnerin bei EY.

„Ich könnte Ihnen eine sehr lange Wunschliste vorlegen“

Akquisitionen europäischer Unternehmen durch chinesische Käufer nehmen immer mehr zu. Yi Sun, Partnerin bei EY und Leiterin der China Business Services Deutschland, Österreich und Schweiz, nennt Gründe und warum der Trend trotz mancher Hindernisse weiter anhält.

Partners Group erwirbt Savera

Für 450 Mio. USD übernimmt der Schweizer Investor Partners Group (www.partnersgroup.com) die Mehrheit am chinesischen Aufzugskomponentenhersteller Savera (www.saveragroup.com) von der Gründerfamilie. Sowohl diese als auch einige Privatinvestoren bleiben weiterhin mit einem Minderheitsanteil beteiligt. Die Transaktion soll Ende 2014 abgeschlossen werden. Sie steht derzeit noch unter Vorbehalt der Behörden.

Unternehmensverkauf nach China

Immer mehr chinesische Unternehmen suchen nach Möglichkeiten, deutsche Unternehmen oder deren Technologien zu kaufen. Die bisherigen Erfahrungen aus Unternehmenssicht sind überwiegend positiv.

ANZEIGE