Chinesischer Hersteller Ninestar beteiligt sich an tonerdumping.de

Chinesen halten künftig 24% der tonerdumping.de Orth & Baer GmbH.

G&G Produktsortiment
Bildquelle: G&G

Ninestar beteiligt sich an tonerdumping.de. Künftig hält der chinesische Hersteller hält 24% der tonerdumping.de Orth & Baer GmbH. Das Unternehmen mit Sitz im südchinesischen Zhuhai verkauft unter anderem Laserdrucker und produziert Komponenten für die Herstellung von Tonerkartuschen und Druckerpatronen. Unter der Eigenmarke G&G vertreibt der chinesische Konzern seine Produkte weltweit. Das Unternehmen gründete CEO Jackson Wang im Jahr 2000 und Ninestar verzeichnete im Jahr 2018 einen Umsatz von 25,8 Mrd. CNY (ca. 3,3 Mrd. EUR). Zu dem Konzern gehören unter anderem auch die Marken Seine Holland B.V. und Lexmark.
Die tonerdumping.de Orth & Baer GmbH hat Daniel Orth 2003 in Berlin gegründet. Heute vertreibt das Unternehmen Tonerkartuschen, Druckerpatronen, Druckerzubehör und Büroartikel sowohl online als auch offline. Mit 20 Niederlassungen in Deutschland, von denen einige als Franchiseunternehmen betrieben werden, verfügt tonerdumping.de über ein dichtes Vertriebsnetz.

Ninestar beteiligt sich künftig mit 24% an tonerdumping.de. Diese Investiton hat das Hongkonger Tochterunternehmen Ninestar Image Tech Limited im Zuge einer Kapitalerhöhung der tonerdumping.de getätigt. Über die genaue Summe, die Ninestar für die Beteiligung zahlte, vereinbarten beide Partner Stillschweigen. Die strategische Kooperation der Unternehmen soll für eine win-win Situation zwischen den Partnern sorgen. Denn mit Ninestar an seiner Seite hat tonerdumping.de einen deutlich besseren Zugriff auf Druckerprodukte aus China. Gleichzeitig verfügt Ninestar mit tonerdumping.de über eine ideale Plattform, um erfolgreich am deutschen Markt für Druckerzubehör Fuß zu fassen.
Begleitet hat das Investment das Frankfurter Büro der internationalen Wirtschaftskanzlei King & Wood Mallesons (KWM).

Dieser Post ist auch verfügbar auf: Vereinfachtes Chinesisch