Daimler beteiligt sich an Lei Shing Hong

In China präsent: LSH verkauft Mercedes-Benz Pkw im ganzen Land. 利星行在中国负责销售奔驰汽车。

Daimler erwirbt einen Minderheitsanteil in Höhe von 15% an Lei Shing Hong (LSH). Das Hongkonger Unternehmen gehört zu den weltweit größten Händlern von Fahrzeugen der Marke Mercedes-Benz. Laut Pressemeldung der Daimler AG haben die zuständigen Kartellbehörden der Transaktion bereits zugestimmt. Nach Medienberichten wird der Stuttgarter Autobauer einen dreistelligen Millionenbetrag investieren und zudem zwei Mitglieder in das Leitungsgremium des Handelshauses entsenden.

Daimler zielt mit der Transaktion auf eine Intensivierung der Zusammenarbeit mit LSH beim Vertrieb von Fahrzeugen in Asien und China. „Wir stärken unser Mercedes-Benz Händlernetz und begegnen den Herausforderungen der kommenden Jahre zusammen mit Lei Shing Hong“, kommentiert Bodo Uebber, Finanzvorstand von Daimler, den Deal in der Mitteilung des Autokonzerns. „ Darüber hinaus unterstützen wir mit unserem Engagement das nachhaltige Wachstum unserer Vertriebspartner“, so Uebber weiter.

Die Lei Shing Hong Group ist eine der global größten Händlergruppen für Mercedes-Benz Pkw. Das Hongkonger Unternehmen arbeitet seit vielen Jahrzehnten mit den Stuttgartern zusammen und betreibt derzeit rund 200 Vertriebs- und Service-Zentren vorwiegend in Asien und Australien. Seit 2015 baut LSH auch seine Präsenz in Europa aus. Neben Niederlassungen in Großbritannien haben die Hongkonger vor zwei Jahren insgesamt 18 Autohäuser in Ostdeutschland direkt von Daimler übernommen. Das Handelshaus betreibt neben dem Automobilgeschäft auch den Vertrieb von Baumaschinen des US-Herstellers Caterpillar. Daneben ist LSH im Im- und Export von Holzprodukten, Uhrenteilen und Düngemitteln tätig.

Dieser Post ist auch verfügbar auf: Vereinfachtes Chinesisch