Geely eröffnet neuen F&E Standort in Deutschland

Die Geely Auto Group hat eine Forschungs- und Entwicklungsabteilung in Raunheim in der Nähe von Frankfurt eröffnet. (Bild: Geely)

Chinas führender, privater Autohersteller wird den Forschungsstandort Deutschland massiv ausbauen, um Entwicklungen und Innovationen im Antriebsbereich voranzutreiben.

Anzeigen

„Wir sind hocherfreut, unsere Kapazitäten am Forschungsstandort Deutschland auszuweiten. Wir hoffen, dass wir von den großen Fähigkeiten und den technischen Möglichkeiten der deutschen Automobilindustrie profitieren werden“, erklärt Qingfeng Feng, Vizepräsident und CTO von Geely Auto Group.

Insgesamt rund 300 Mitarbeiter will die neugegründete Geely Auto Technical Deutschland (GATD) am Forschungsstandort in Raunheim (Südhessen) einstellen. Der in unmittelbarer Nähe des Frankfurter Flughafens gelegene Standort soll sich auf die Erforschung von neuartigen Antrieben und Mobilitätstechnologien der nächsten Generation konzentrieren. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei natürlich auf der Entwicklung von Premiumelektrofahrzeugen.

Mit der Eröffnung des neuen F&E-Zentrums folgt der chinesische Autobauer konsequent seiner Strategie, in Europa seine Präsenz weiter auszubauen. Neben dem Hauptforschungsstandort in Hangzhou unterhält Geely Forschungszentren in Gothenburg (Schweden) und Coventry (UK). Insgesamt sind nach Konzernangaben mehr als 10% der Ingenieure mit der Entwicklung neuer, auf alternativen Energien basierender Antriebe beschäftigt. 

Link zur Meldung

Dieser Post ist auch verfügbar auf: Vereinfachtes Chinesisch