Tristone kauft Anhui Zhongding Rubber Hose Products

Der Kauf ist dabei nicht nur ein deutsch-chinesischer M&A Deal, sondern auch eine Umstrukturierung – denn beide Unternehmen gehören demselben Mutterkonzern.

Bildquelle: xtock-stock.adobe

Die in Frankfurt am Main ansässige Tristone Flowtech GmbH kauft die Anhui Zhongding Rubber Hose Products zum 1. Januar 2020. Mit der Übernahme will Tristone vor allem das Kerngeschäft in China stärken sowie den Zugang zu lokalen Automobilunternehmen und seine Position am chinesischen OEM-Markt verbessern. Anhui Zhongding Rubber Hose produziert an zwei Standorten (Ningguo und Suzhou) vor allem Motor- und Batteriekühlungsschläuche sowie Ladeluftschläuche. Das Unternehmen beschäftigt insgesamt rund 540 Mitarbeiter und erzielte im Geschäftsjahr 2019 ca. 34 Mio. EUR Umsatz.

Der Vorstandsvorsitzende von Tristone, Günter Frölich, kommentierte den Zukauf folgendermaßen: „Die Tristone-Gruppe ist nun in der Lage, ein deutlich breiteres Produktportfolio in den einzelnen Geschäftsfeldern anzubieten und dabei als Systemlieferant und Entwicklungspartner sowohl für die globalen OEM-Kunden als auch für lokale chinesische OEM-Unternehmen aufzutreten. Unser Produktportfolio wird dabei nicht nur Motorkühlungsschlauchsysteme, sondern auch Ladeluftschlauchsysteme, Turboladerschlauchsysteme, Kunststoffleitungen und -ausgleichsbehälter umfassen.“

Tristone betreibt Fertigungs- und Entwicklungsstandorte in insgesamt zwölf Ländern in Europa, Nordamerika und Asien. Das Unternehmen beschäftigt heute rund 2.800 Mitarbeiter und rechnet für das vergangene Jahr mit einem Umsatz von ca. 306 Mio. EUR. Die Finanzierung der Transaktion erfolgte nach Angaben Tristones vollständig aus Eigenmitteln, wobei die Höhe nicht weiter beziffert wurde. Die neue Tochtergesellschaft wird künftig unter der Bezeichnung Anhui Tristone Flowtech Ltd. firmieren.

Tatsächlich ist der Verkauf auch eine Umstrukturierung innerhalb der ebenfalls in Ningguo ansässigen Zhongding Group. Denn Tristone kauft zwar Anhui Zhongding Rubber Hose Products aber beide gehören bereits zur Anhui Zhongding Seals Group. Erst im Jahr 2016 hatte Zhongding Tristone übernommen. Es war damals bereits der sechste M&A Deal von Zhongding in Deutschland. In demselben Jahr firmierte das Unternehmen auch erstmals unter den Top20 der „Global Non-Tire Rubber Products Manufacturer“. Heute ist man das in diesem Sektor führende Unternehmen in China und verzeichnete im Jahr 2018 Umsätze in Höhe von umgerechnet rund 1,6 Mrd. EUR.