Kompletter Grammer-Vorstand tritt zurück

Abgang in Amberg: Alle drei Grammer-Vorstände treten einen Monat nach der Jifeng-Übernahme zurück. 董事会变动:在被继峰收购一个月之后,格拉默三位董事集体辞职。

Kurz nach der Übernahme durch Ningbo Jifeng räumt der komplette Vorstand der Grammer AG überraschend seinen Posten. Wie aus einer Unternehmensmitteilung vom 24. September hervorgeht, haben CEO Hartmut Müller, der Finanzvorstand Gérard Cordonnier und Technikvorstand Manfred Pretscher den Aufsichtsrat gemeinsam darüber informiert, dass sie ihre Vorstandsämter niederlegen werden. Die Nachfolgersuche hat bereits begonnen. Laut Aufsichtsratschef Klaus Probst bleiben die weitreichenden Standort- und Arbeitsplatzgarantien von Jifeng für die rund 13.000 Grammer-Mitarbeiter aber nach wie vor gültig.

Anzeigen

Jifeng war Anfang 2017 bei den Ambergern eingestiegen und half einen Kontrollversuch der bosnischen Investorenfamilie Hastor abzuwehren. Bis zuletzt betonte vor allem Grammer-Chef Müller immer wieder das gute Verhältnis zum Anker Investor Jifeng. In einer Investorenvereinbarung zu dem öffentlichen Übernahmeangebot von Ende Juni hatte sich Jifeng zudem verpflichtet, keinen Beherrschungsvertrag anzustreben und Grammer an der Börse gelistet zu lassen. Doch das am Ende überraschend erfolgreiche Angebot führte offensichtlich für den Grammer-Vorstand zu einer zu einseitigen Verschiebung der Mehrheitsverhältnisse: Bis Ende August konnte sich Jifeng 84% der Anteile des Amberger Zulieferers sichern, wodurch selbst eine Sperrminorität anderer Eigner von mindestens 25% ausgeschlossen wurde.

„Mit meinem Rücktritt gebe ich Aufsichtsrat und Großaktionär die Möglichkeit, grundsätzliche Entscheidungen über die künftige Ausrichtung des Unternehmens unabhängig von meiner Person zu diskutieren und damit notwendige Weichenstellungen einzuleiten“, gab Grammer-Chef Hartmut Müller anlässlich des Rücktritts bekannt. Vereinbart ist, dass alle drei Vorstände den Wechsel im Führungsgremium noch begleiten, um den Übergang möglichst reibungslos zu gestalten. Nach ihrem Ausscheiden sollen die drei Manager weiterhin beratend für das Unternehmen tätig bleiben. CEO Müller war ebenso wie Technikvorstand Pretscher seit 2010 im Amt, CFO Cordonnier stieß 2015 hinzu.

Dieser Post ist auch verfügbar auf: Vereinfachtes Chinesisch